Stadtforum

Unser Anliegen

Dieses Forum versteht sich als Plattform für alle Bürger, die sich für den Erhalt von historischer Bausubstanz in Chemnitz einsetzen möchten. Das Stadtforum wird alternative Lösungsansätze für den Stadtumbau aufzeigen, um die jetzige, zu 90% zutreffende Devise Umbau ist gleich Abriss zu verändern. Die Teilnehmer des Stadtforums setzen sich dafür ein, die Schönheit und Wichtigkeit unserer historischen Gebäude zu erkennen und zu stärken, um die Identifizierung der Bürger mit unserer Stadt zu erhalten und nicht durch kurzfristige finanzielle Gründe Grünflächen, Baulücken und gesichtsloser Neubauten zu opfern. Dabei wollen wir mit den Verantwortlichen kooperieren und Lösungen erarbeiten.

Ein wichtiges Beispiel ist hierzu der Fall des Hauses Zschopauer Straße 152. Obwohl der Abriss des Hauses nicht verhindert werden konnte, kam es aufgrund von Bürgerprotesten und Presseberichten zu einem ansatzweisen Umdenken der Verantwortlichen. In Zukunft verspricht man nun, behutsamer mit geplanten Abrissvorhaben umzugehen.

Außerdem engagieren sich die Mitglieder des Forums für die Verbesserung des Stadtbildes überhaupt, der Fußgängerbeziehungen in der Innenstadt, der Verkehrsberuhigung und weiterer Themen des Städtebaus und der Architektur.

Die Bürger könnten sich bei diesen Themen für ihre Stadt noch mehr einbringen, hier auf dieser Seite oder bei den monatlichen Beratungen.

Das Stadtforum Chemnitz wurde 24. März 2006 gegründet und ist nach dem Stadtforum Leipzig das zweite Stadtforum in Sachsen.

Rettet unsere Städte jetzt!

Das Stadtforum Leipzig startete im Oktober 2006  die neuen Bundesländer umfassende Initiative “Rettet unsere Städte jetzt”, die eine breite öffentliche Debatte über das gefährdete baukulturelle Erbe in Ostdeutschland anstrebt. Dabei sollen die derzeitigen Förderstrukturen analysiert werden, die Initiative möchte hierzu Änderungsvorschläge erarbeiten und diese den zuständigen Gremien zuleiten. In einem geballten Aufruf zahlreicher Verbände und Initiativen soll die Problematik in das Bewusstsein der Bevölkerung gerückt werden.

In der ersten Stufe sollen aktive Bürgerinitiativen und Verbände Ostdeutschlands miteinander vernetzt werden, die sich, ähnlich wie die Stadtforen Chemnitz und Leipzig, schon engagieren. Sebastian Bau vom Stadtforum Leipzig übernimmt hierbei die Koordinierung des Vernetzungsprojekts. Erste Mitglieder des Stadtforums Chemnitz unterstützen bereits diese Initiative. Um das Vorhaben zum Erfolg zu bringen, werden allerdings weitere aktive wie unterstützende Mitstreiter nötig sein. Daher werden weitere Mitstreiter, die auch in der überregionalen Initiative mitmachen wollen, dringend gesucht.

10 Jahre Stadtforum Chemnitz

Im Jahr 2016 haben wir unseren 10. Geburtstag gefeiert und waren in diesem Jahr auch Austragungsort des “Mitteldeutschen Vernetzungstreffen”, zu dem wir als Gründungsmitglieder gehören.

10 Jahre www.stadtforum-chemnitz.de

Am 06.10.2006 wurde hier der erste Artikel eingestellt. In dieser Zeit wurden 219 Beiträge verfasst, die auch ausgedruckt vorliegen und zu gegebener Zeit dem Stadtarchiv übergeben werden. Zu diesen Beiträgen haben Bürger 282 Kommentare abgegeben.

Das Spektrum der ehrenamtlichen Arbeit der Mitglieder der Bürgerinitiative Stadtforum hat sich von der Bewahrung wertvoller Bausubstanz und dem Kampf gegen ungerechtfertigte Abrisse erweitert zu Fragen der Innenstadtgestaltung, zur bürgerfreundlichen Entwicklung der Mobilität, zum Erhalt der Bahnbrücken, zur Gestaltung des Tierparks, dem Erhalt des Ensembles Sportforum mit Stadionturm und anderen Fragen. In der Regel treffen wir uns am zweiten Dienstag 19 Uhr im Umweltzentrum Henriettenstraße 5. Interessierte Bürger sind willkommen.

Wir sind keine Wutbürger, kämpfen aber aus unserer Überzeugung und auch Fachkenntnis heraus gegen offenbar unsachliche, falsche oder gestalterisch unmögliche Lösungen. Oft haben wir in diesem Kampf verloren, glauben aber, dass wir sehr wohl wahrgenommen werden von kommunalen und privaten Leserkreisen.

Auf unmittelbare Tagesereignisse kann hier nur selten eingegangen werden. Dafür gibt es die Plattform https://www.facebook.com/StadtforumChemnitz/.

Ausführliche und fundierte Beiträge sind an die Möglichkeiten der Mitglieder geknüpft. Dafür werden aber pro Jahr etwa 10-15 Beiträge eingestellt und wir warten auf Ihre Kommentare darauf. Mit Spam-Beiträgen sind wir reichlich versorgt und wir fragen uns, wer diese anfertigt.